Powered by Blogger.

Donnerstag, 4. April 2013

“Cuba Cruise”: Kuba-Kreuzfahrten nach Cayo Coco

Der kanadische Kreuzfahrt-Anbieter Cuba Cruise wird ab der kommenden Wintersaison (Dezember bis Mai 2014) Cayo Coco, eine zur kubanischen Provinz Ciego de Ávila gehörende Insel am atlantischen Ozean, anlaufen. Dies gab das Unternehmen in einer Pressekonferenz bekannt. Demnach werden 15 wöchentliche Routen/Rundreisen von Havanna und Montengo Bay, Jamaika, zur der zu den Jardines del Rey (Gärten des Königs) gehörenden Inselkette angeboten. Das Angebot richtet sich vor allem an den europäischen Markt, die “MS Louis Cristal” verfügt über eine Kapazität von 960 Personen. Cayo Coco ist bekannt für ihre All-inclusive-Hotels. Seit der Eröffnung des Hotelbetriebs 1993 wurden bis 2008 über 2 Millionen Touristen gezählt Die Insel bietet neben den weißen Sandstränden auch viele Korallenriffe zum Tauchen. Ernest Hemingway schreibt in seinem Roman Inseln im Strom, dass die Insel Cayo Coco nach den Roten Ibissen (spanisch: cocos) benannt worden sei, die zahlreich in den landseitig gelegenen Lagunen vorkommen. Mit dem Rest Kubas ist Cayo Coco durch einen ca. 17 km langen Steindamm verbunden, welcher Ende der 1980er Jahre noch zu militärischen Zwecken errichtet wurde. Der Zugang zur Insel wird an der Landseite des Dammes durch eine Kontrollstation überwacht. Nur Touristen und Angestellte der Hotels gelangen auf die Insel. Für den Zugang zur Insel wird der Reisepass und das Visum benötigt (Sicherheitskopien des Reisepasses werden nicht akzeptiert). Cayo Coco besitzt einen eigenen internationalen Flughafen. Die Nachbarinseln von Cayo Coco sind Cayo Guillermo und Cayo Paredón Grande. Meliá Hotels International und Iberostar Hotels & Resorts betreiben 14 Hotels und Villen, die Bettenkapazität liegt bei 4.900.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Blogger news

Blogroll

About